uWeed

CBD Wirkung und Vorzüge

Oft suchen Menschen im Internet nach CBD shop oder CBD Schweiz. In Fachzeitschriften und der Presse erscheinen Immer mehr Berichte über CBD. Dabei geht es um die gesundheitlichen Vorteile von medizinischem Marihuana.  Insbesondere jedoch von Cannabidiol (CBD). Daher erleben Schweizer CBD Produkte weltweit einen großen Aufschwung in ihrer Beliebtheit. CBD ist ein Hanfpflanzenextrakt. Dank ihre Erfahrungswerte, bestätigen überzeugte Nutzer, dass die CBD Effekte eine Vielzahl von hochgradig positiven Eigenschaften umfassen. Sie reichen weit in ihrer Wirkung. Z.B. der Unterstützung von Patienten bei der Bewältigung von Angststörungen. Aber auch als Hilfe zur Linderung chronischer Schmerzen. Ein weiterer, wichtiger Effekt der CBD Wirkung ist laut der Nutzer, der entzündungshemmende Effekt.

CBD oder Cannabidiol
Es wird innerhalb der medizinischen Gemeinschaft immer mehr akzeptiert, dass die CBD-Wirkung und -Erfahrung für ein gesünderes, glücklicheres Leben sorgt.

CBD Öl und andere Cannabidiol Produkte haben so gut wie keine Nebenwirkungen

Cannabidiol bewirkt all dies, ohne die langfristigen Nebenwirkungen.

  • Aber sind diese Behauptungen über CDB rein anekdotisch? 
  • Gibt es wissenschaftliche Beweise aus medizinischen und klinischen Studien?
  • Werden Vorteile und Wirkungen von CBD irgendwie belegt? 
  • Wenn CBD in Form von beispielsweise CBD Öl so effektiv bei der Linderung so vieler verschiedener Symptome ist, wie funktioniert es denn? 
  • Wie genau ist die CBD Wirkung oder die von CBD Tropfen? 
  • Was genau ist Hanföl und was sind die gesundheitlichen Vorteile einer täglichen Einnahme von Cannabidiol?

Interessiert? Dann lesen Sie weiter. Erfahren Sie von uWeed mehr über die Wirkung von Cannabidiol. Weiterhin, auch über die Interaktion ihres körpereigenen ECS Systems mit Cannabinoiden. Lesen Sie jetzt mehr darüber, wie CBD im Körper funktioniert. Aber nicht nur daß, sondern auch, über die generelle  CBD Wirkung. Lesen Sie wichtige Informationen über die CBD Öl Wirkung. Aber auch über die Vorteile bei der Einnahme von Cannabis Öl und mehr. Wir zeigen auf, wie Cannabidiol den Symptomen einer Vielzahl von verschiedenen Erkrankungen entgegenwirkt.

CBD Wirkung und Vorteile für das Endocannabinoid System

Cannabidiol Studie
Wissenschaftliche Studien über CBD-Öl und andere Derivate haben gezeigt, dass die positive Wirkung auf den menschlichen Körper eine Tatsache ist. Dies wurde durch berichtete Wirkungen, Vorteile und Erfahrungen mit CBD-Produkten unterstrichen.

CBD Öl und Hanföl wird eine effektive Wirkung bei vielen Symptomen nachgesagt. Der Grund liegt in der Art und Weise, wie sie mit dem Endocannabinoid-System (ECS) interagieren.

Das ECS System besteht aus drei verschiedenen Komponenten. Also, aus den Cannabinoidrezeptoren CB-1 und CB-2, Endocannabinoiden. Dies sind Cannabinoide, die unser Körper produziert. Weiterhin, aus den Enzymen, die helfen, Cannabinoide zu metabolisieren. Alle diese Faktoren arbeiten zusammen, um ein perfektes Gleichgewicht zu schaffen. Ein Gleichgewicht, zwischen den verschiedenen biologischen und physiologischen Systemen im Körper. Wenn aber das ECS nicht richtig funktioniert, funktionieren auch die biologischen und physiologischen Systeme des Körpers nicht. Diese Situation verursacht viele der Symptome, die wir dann erleben

Wir zeigen Ihnen hier, wie Phytocannabinoide, also, wie die CBD mit dem menschlichen Körper interagieren. Dafür ist es nützlich, zuerst die Grundlagen zu verstehen. Man muss verstehen, wie Nachrichten in neurologischer sowie biochemischer Form durch den Körper gesendet werden. Weiterhin natürlich auch die grundlegende Rolle, die das Endocannabinoid System dabei spielt.

Die Rolle der neuronalen Signalübertragung bei CBD Effekten und Vorteilen verstehen

Der Körper verfügt über ein hochkomplexes neurologisches und biochemisches System. Dieses sendet Nachrichten von einem Teil des Körpers zum anderen über eine sogenannte elektrochemische Signalisierung. Wenn ein Neuron stimuliert wird, erzeugt es eine elektrische Antwort (oder Nachricht), die dann weiter auf dem neuronalen Weg gesendet werden muss. 

Sobald diese Nachricht den Boden des Neurons erreicht hat, löst sie die Freisetzung von chemischen Botenstoffen (Neurotransmittern) aus. Diese Neurotranmitter  ermöglichen es einem Neuron, mit einem anderen Neuron zu kommunizieren. Solche chemischen Botschaften erzeugen dann eine Reaktion der Körperteile, in denen sich diese Neuronen befinden.

Neurotransmitter Können sich nur an bestimmte Arten von Rezeptoren in Zellen binden

Um Verwirrungen zu vermeiden, können Neurotransmitter sich nur an bestimmte Arten von Rezeptoren in Zellen binden. Stellen Sie sich das als ein Schloss und einen Schlüssel vor. Nur ein bestimmter Schlüssel kann ein bestimmtes Schloss öffnen. So bindet sich auch ein bestimmter Neurotransmitter nur an bestimmte Rezeptoren. Erst dann kann das neuronale Signal über den neuronalen Weg weitergeleitet werden.

Entdecken Sie unsere mehr als 50+ Partner Ihrer Wahl

Wie Cannabinoid-Rezeptoren zur CBD Wirkung beitragen.

Cannabinoid-Rezeptoren sind eine „Sperre“, an die sich Cannabinoide (die Schlüssel) binden. So senden sie Botschaften in die verschiedenen Bereiche des Körpers. Cannabinoid-Rezeptoren bilden einen grundlegenden Bestandteil der ECS. Sie sind über das Gehirn und das Nervensystem, das Verdauungssystem, das Immunsystem, sowie auch das limbische System verteilt.  Bislang wurden zwei Cannabinoidrezeptoren gefunden: der CB-1-Rezeptor und der CB-2-Rezeptor.

CB-1 Rezeptoren

CB-1-Rezeptoren sind vorwiegend im Gehirn und Zentralnervensystem zu finden. Außerdem sind sie, aber auch in der Lunge, im Magen-Darm-Trakt, in der Leber, sowie auch in den Nieren vorhanden. Sie regulieren den Appetit und die Verdauung sowie die motorische Kontrolle. Wissenschaftler glauben, dass Cannabinoide, wenn sie sich an CB-1-Rezeptoren binden, dazu beitragen, Schmerzen zu reduzieren. Aber auch Entzündungen, Angst und Aggression sowie Depressionen zu llindern.

CB-2 Rezeptoren

CB-2-Rezeptoren finden sich vor allem im Immunsystem, aber auch in der Milz, den Mandeln, der Thymusdrüse und sogar in Netzhautzellen. Aus diesem Grund vermuten Wissenschaftler, dass CB-2-Rezeptoren an der Immunfunktion des Körpers beteiligt sind. Aus diesem Grund sind CB-2-Rezeptoren für die Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen von besonderem Interesse. Die meisten von ihnen werden durch Entzündungsreaktionen des Darms verursacht. Auch in diesen Fällen soll es zu erheblichen Linderungen der Symptome kommen und zwar In dem Moment, wenn sich Cannabinoide an die Rezeptoren binden.

Cannabinoide und positive CBD Wirkung und Vorteile

Kaufen Sie CBD im uWeed online shop
Bei uWeed können Sie sicher und einfach alle CBD Produkte bestellen

CBD Wirkung – Wenn Cannabinoide als Neurotransmitter wirken, werden sie zu etwas ganz besonderem. Sie sind anders als die meisten anderen Neurotransmittern. Diese können nämlich nur Signale über den neuronalen Weg senden. Cannabinoide higegen, wirken als retrograde Neurotransmitter. Sie ermöglichen den Signalen, den gleichen neuronalen Weg wieder hinaufzugehen. Aus diesem Grund haben sie die Möglichkeit, Nachrichten zwischen den Zellen zu modulieren. Einfach dargestellt, funktionieren sie wie ein „Dimmer“ und befehlen den „Senderzellen”, das Signal herunterzudrehen.

Cannabinoide wie CBD sind sehr wirksam. Sie unterstützen Menschen bei der Bewältigung und Verringerung von Schmerzen und Entzündungen. CBD wird aber auch eine Wirksamkeit bei der Verringerung vov Anfallsaktivität, sowie von Angst- und Stressgefühlen nachgesagt.

Bei uWeed sind unsere Schweizer CBD Produkte alle von höchster Qualität. Aber nicht nur daß, sie haben auch die höchste Cannabidiol-Konzentration. Wir werden oft gefragt, warum wir unsere Produkte in dunklen Flaschen verkaufen. Dafür gibt es einen einfachen, aber wichtigen Grund. CBD haltige Produkte sollten an einem kühlen, dunklen Ort gelagert werden. Dies, um die Zerstörung ihrer wertvollen, aber auch temperatur- und lichtempfindlichen Inhaltsstoffe zu vermeiden. Bei uWeed können Sie auch CBD Hanföl oder Hanf Tee und vieles mehr kaufen. Die Verwendung von Hanföl und unseren anderen Hanfprodukten ist sehr vielfältig. Kaltgepresste CBD Tropfen enthalten auch wertvolle Fettsäuren und viele andere nützliche Inhaltsstoffe. Sie können z.B. auch für die von Neurodermitis betroffene Haut oder als eigengemischtes Hanföl in Kombination mit einem milden Shampoo verwendet werden.

Metabolische Enzyme und ihre Rolle bei der CBD Wirkung

Im Gegensatz zu anderen Arten von Neurotransmittern bleiben Cannabinoide nicht im Körper erhalten. Sie werden auch nicht für den späteren Gebrauch gelagert. Dies ist einer der Gründe, warum eine Überdosierung an Cannabinoiden fast unmöglich ist. Stattdessen sind Stoffwechselenzyme für den Abbau überschüssiger Cannabinoide verantwortlich. Sie helfen, den Zustand der Homöostase aufrechtzuerhalten. Bislang konnten zwei wichtige Endocannabinoid-Enzyme identifiziert werden. Dies sind Fettsäureamid-Hydrolase (FAAH) und Monoacylglycerin-Lipase (MAGL). 

Der Entourage-Effekt ist entscheidend bei der Definition von CBD Wirkung

Die Cannabispflanze enthält über 400 chemische Verbindungen, bestehend unter anderem aus Cannabinoiden und Terpenen. Der Entourage-Effekt ist die Theorie, dass diese Verbindungen synergistisch zusammenwirken. Hierbei ist die Summe größer ist als die einzelnen Teile. Einfach ausgedrückt, glauben Wissenschaftler, dass alle diese Verbindungen besser zusammenwirken, als jede Verbindung für sich allein. Derzeit gibt es zwei Hauptklassen des Entourage-Effektes: Cannabinoide-Cannabinoide und Cannabinoide-Terpen.

Es gibt für jeden ein perfektes CBD-Öl

Die Cannabinoide-Cannabinoide - CBD Wirkung: CBD und THC im Vergleich

Cannabinoide – Cannabinoide Entourage Effekt Synergien sind in der wissenschaftlichen Literatur weit verbreitet, wobei die Interaktion zwischen CBD und THC (Tetrahydrocannabinol) die am häufigsten untersuchte ist.

Synergien zwischen Cannabinoid und Cannabinoid (der Entourage-Effekt) sind in der wissenschaftlichen Literatur weit verbreitet. Die Interaktion zwischen CBD und THC (Tetrahydrocannabinol) wurden am besten untersucht.
Es gibt zum Beispiel klare Hinweise darauf, dass CBD viele der unangenehmen Nebenwirkungen von THC reduziert. Speziell diese, die mit den psychoaktiven Wirkungen von THC verbunden sind. In ähnlicher Weise soll die Anwendung von Cannabidiol mit THC eine wirksamere Behandlung von Symptomen sein. Dies soll auch bei neuropathischen und zentralen Schmerzen der Fall sein. Klinische Studien zeigten eine erhöhte Wirkung, wenn CBD und THC zusammen statt einzeln angewendet wurden.

Die Terpen-Cannabinoid (CBD) Entourage Wirkung und Vorteile

Die Dinge werden etwas weniger definitiv, wenn es um Cannabinoid-Terpen-Interaktionen geht. Viele Menschen sind überzeugt, dass Cannabinoide und Terpene synergistisch zusammenwirken. Allerdings gibt es überraschend wenig Forschung, die durchgeführt wurde, um diese Idee zu unterstützen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Wirkung nicht vorhanden ist. Zum Beispiel ist Linalool ein bekanntes Beruhigungsmittel, während Myrcen ein Schmerzmittel und ein Muskelentspannungsmittel ist. Warum sollten diese Terpene nicht dazu beitragen, diese Eigenschaften von Cannabinoiden zu verstärken, wenn sie zusammen verwendet werden?

CBD Wirkung bei verschiedenen Erkrankungen?

CBD ist wahrscheinlich eines der am besten erforschten Cannabinoide. Speziell wenn es um die Reduzierung einer Vielzahl von verschiedenen Symptomen geht. Es gibt gibt auch eine wachsende Anzahl von Veröffentlichungen, die darauf hindeuten, dass CBD eine effektive Behandlungsoption für eine Reihe von verschiedenen Krankheiten sein könnte.

Hier besprechen wir die CBD Wirkung und wie sie funktioniert.

CBD Wirkung: was genau sind seine vielen Vorteile
Immer mehr wissenschaftliche Forschungsergebnisse bezeugen die Wirkung von CBD

Mögliche CBD Wirkung bei Schmerzen und Entzündungen

Wenn der Körper verletzt wird, werden verschiedene Arten von Verbindungen freigesetzt. Dabei geht es nicht nur darum ein Schmerzsignal zu senden, sondern auch um Verbindungen, die Prostanoide genannt werden. Eine Art von Prostanoid sind Prostaglandine. Von diesen nimmt man an, dass sie verantwortlich für Entzündungen sind. Analgetika und entzündungshemmende Mittel wie Cannabidiol sollen durch eine Reduzierung der Freisetzung dieser chemischen Verbindungen wirken.  Dadurch ist CBD möglicherweise eine leistungsstarke Alternative zu nicht-Steroid basierenden entzündungshemmenden Medikamenten.

Wirkt CBD gegen Akne?

Eine reine, gesunde Haut, Dank Cannabidiol
Eine feine, Akne freie haut. Dakn CBD

Die Forschung hat gezeigt, dass CBD dazu beitragen kann, die Überproduktion von Hautfett (Sebum) zu reduzieren. Gleichzeitig sagt man ihm nach, Entzündungen verringern. Darüber hinaus wird vermutet, dass CBD auch die Produktion einer bestimmten Art von Talg senkt. Dieser Talg, soweit die wissenschaftliche Forschung dies nahe legt, ist speziell für die Bildung von Akne verantwortlich.

Kann CBD gegen Drogensucht und Alkoholismus helfen?

Wissenschaftler erforschen schon länger, ob die CBD Wirkung bei der Behandlung von Drogensucht sowie auch Alkoholismus helfen kann. Die Grundlage dazu ist, dass es mit denselben Neurorezeptoren interagiert, mit denen auch viele suchterzeugende Drogen interagieren. Zu den suchtverursachenden Drogen gehören zum Beispiel Opioide, Nikotin sowie Alkohol und Amphetamine. Schweizer CBD könnte nicht nur in der Lage sein, die “Belohnungseffekte” zu verringern, die Süchtige während einer Vergiftung empfinden, sondern Cannabidiol soll ihnen auch helfen, mit Entzugserscheinungen umzugehen. Solche Symptome sind Übelkeit, Krämpfe, Angstzustände, Unruhe, sowie Schlaflosigkeit. Studien. Weitere klinische Untersuchungen sind jedoch notwendig um dies zu belegen.

Zeigt CBD Wirkung bei Angstzuständen?

Die CBD Wirkung zielt nachweislich auf einen Serotonin-Rezeptortyp ab. Der gleiche, der oft von selektiven Serotonin-Wiederaufnahmehemmern (SSRIs) wie Prozac und Zoloft angesprochen wird. Forscher entdeckten, dass CBD, genau wie SSRIs funktioniert. Es wirkt, indem es die Resorption von Serotonin im Gehirn blockiert und den Gehirnzellen hilft, mehr Serotoninsignale zu übertragen. Dies wiederum soll die Symptome von Angststörungen reduzieren und Depressionen llindern, während es die allgemeine Stimmung verbessert.

Gab es Untersuchungen einer CBD Wirkung gegen Morbus Crohn?

Die Ursache des Morbus Crohn ist weitgehend unbekannt. Daher konzentrieren sich die Behandlungen vor allem auf die Linderung von Symptomen und die Reduzierung von Entzündungen. CBD ist als starkes, entzündungshemmendes Mittel bekannt (siehe auch hier) . Eine Übersichtsstudie zeigt, dass es sich um eine vielversprechende Therapie zur Behandlung von entzündlichen Darmerkrankungen (IBD) wie dem Morbus Crohn handel könnte. Klinische Versuche sind jedoch noch notwendig um dies klar zu belegen.

Zeigt CBD Wirkung gegen Typ-1-Diabetes

Typ-1-Diabetes ist eine Art Immunsystemstörung. Diese zerstört Bauchspeicheldrüsenzellen. Dies resultiert in einer Unfähigkeit der Insulinproduktion. Langfristig enststeht daraus eine Schädigung des Pankreas. Da Cannabinoid-Rezeptoren im gesamten Immunsystem vorkommen, soll CBD bei der Linderung von Autoimmunerkrankungen helfen. Im Falle des Typ-1-Diabetes zeigte eine Tierstudie überwältigende Erfolge. CBD wirkt in Tierstudien, indem es die Entzündung, ausgelöst durch die Invasion von Immunzellen, reduziert. Aber auch die Erkrankung selbst bekämpft. Dies ist zwar kein Beweis und es sind sicherlich mehr Humanstudien erforderlich. Allerdings, sind die vorläufigen Beweise sehr vielversprechend.

CBD shop Zürich CBD Wirkung: was genau sind seine vielen Vorteile CBD for diabetes
Die wirkung von CBD im Falle von Diabetes ist bereits nachgewisen

Wir werden of gefragt ob die CBD Wirkung auch gegen Errektionsstörungen hilft.

CBD ist bereits in Sexualgleitmitteln populär  um das Gefühl zu erhöhen. Studien zeigen, daß CBD auch bei der Behandlung von Erektionsstörungen Grund zur Hoffnung gibt. Die CBD Wirkung ist in diesem Falle klar. Verringerter Blutfluss zum Penis führt zu Gewebeschäden. Dadurch kommt es zur Bildung eines Toxins namens Dioxin. Neben den vielen anderen Effekten von CBD hat es auch die Fähigkeit, Dioxin aus dem Körper zu spülen. Daher kann es zur Wiederherstellung der Erektilen Funktion beitragen. In ähnlicher Weise belegte eine aktuelle Studie, dass Endocannabinoide auch eine wichtige Rolle beim Orgasmus, sowie, beim sexuellen Reaktionszyklus spielen können. Studien. Aus der Perspektive der Behandlung von Errektionsstörungen bedingten Ängsten könnte CBD-reiches Öl hilfreich sein, so einige Experten. 

Diana Urman, eine zertifizierte Sexualpädagogin mit einer Praxis in San Francisco, glaubt, dass CBD helfen kann, sexuelle Ängste zu reduzieren. In einem Interview mit der HuffPost aus dem Jahr 2018 sagte Urman: “Viele Menschen sagen, dass sie sich [nach der Einnahme von CBD] spontaner und abenteuerlustiger fühlen… Manchmal gibt es auch eine erhöhte Sensibilität für Berührungen und eine erhöhte Bereitschaft, sich mehr zu engagieren und sinnlich zu sein, was wiederum die sexuelle Lust steigert und die Orgasmusfähigkeit vertieft

CBD Wirkung bei bestimmten Epilepsie Arten

Das Dravet-Syndrom und das Lennox-Gastaut-Syndrom, sind beides Formen der Epilepsie. Die Verwendung von CBD-Öl als wirksame Behandlung gegen diese schweren Krankheiten, wurde erstmals an einem Mädchen namens Charlotte Figi getestet. Seitdem werden die krampflösenden, neuroprotektiven und entzündungshemmenden Wirkungen von CBD, insbesondere im Rahmen der Behandlung von Epilepsie, intensiv erforscht. Wissenschaftler sind sich dabei nicht sicher, wie genau die antikonvulsiven Effekte von CBD funktionieren.  Einige denken, dass es an der Fähigkeit von Cannabidiol liegt, die neuronale Erregbarkeit und neuronale Übertragung zu reduzieren. CBD soll dies erreichen, indem es die Wiederaufnahme von Adenosin hemmt. Adenosin gilt  als Inhibitor der neuronalen Aktivität und als Regulator der zerebralen Durchblutung. Ein erstes auf CBD basierendes Medikament, Epidiolex, wurde inzwischen von der Amerikanischen
FDA zugelassen.

Schöne Haut, dank CBD-Hautpflegeprodukten

Die Effekte von CBD: Ist Cannabidiol sicher?

Sie haben gehört, dass CBD zur Verbesserung von Gesundheit und Wohlbefinden beiträgen kann. Allerdings sind Sie immer noch ein wenig besorgt über die Einnahme von CBD-Tropfen aus Cannabis. Bitte beachten Sie, dass der THC-Gehalt von CBD Cannabis in der Schweiz auf 1% begrenzt ist. In der Europäischen Union auf 0,2%. Es besteht daher kein Risiko, dass bei legalen Cannabissorten psychotrope Wirkungen auftreten. Wir empfehlen Ihnen jedoch,  auf jeden Fall Ihren Hausarzt zu konsultieren. Insbesondere hinsichtlich der für Sie geeigneten Dosierung. Bei der Behandlung schwerer Erkrankungen sollten Sie auf jeden Fall zuerst Ihren Hausartzt konsultieren. Dies aber auch, wenn Sie Cannabidiol als gesundes Nahrungsergänzungsmittel in Form von Hanföl einnehmen. Es kann nämlich  gegebenenfalls zu Wechselwirkungen mit Ihnen vom Arzt verschriebenen Medikamenten kommen

Im online CBD Shop von uWeed finden Sie eine große Auswahl an sicheren, legalen CBD Produkten

Wie wäre es mit einer leckeren Tasse CBD-Tee?