uWeed

Über die Morbus Crohn Krankheit und CBD

Aufgrund der entzündungshemmenden Eigenschaften von Cannabidiol (CBD) wurde CBD Produkten, wie z.B. CBD Öl, auch Hanföl genannt, zur Bekämpfung der Morbus Crohn Krankheit, eine chronische  Darmentzündung, viel Aufmerksamkeit geschenkt. Morbus Crohn ist eine Form der entzündlichen Darmerkrankung (IBD), die für die Betroffenen sowohl schmerzhaft als auch behindernd ist. Charakterisiert durch eine Entzündung des Verdauungstraktes, breitet sie sich oft bis in die tiefen Schichten des Darmgewebes aus, was manchmal zu lebensbedrohlichen Komplikationen führen kann. Gegenwärtig ist keine Heilung der Morbus Crohn Krankheit bekannt. Die verfügbaren Behandlungen konzentrieren sich meist auf die Linderung der Symptome zur Verbesserung der Lebensqualität, was in seltenen Fällen auch zu einer Remission führen kann.

CBD Öl Morbus Crohn Krankheit Behandlung mit CBD-Produkten
Morbus Crohn Krankheit Behandlung mit CBD-Produkten

Zu den häufigen Symptomen der Morbus Crohn Krankheit gehören

  • Die Morbus Crohn Krankheit verursacht Bauchschmerzen und Krämpfe

  • Durchfall

  • Fieber

  • Müdigkeit

  • Blut im Stuhl

  • Wunden im Mund

  • Verminderter Appetit und Gewichtsverlust

  • Schmerzen oder Drainage in der Nähe des Afters oder um den After herum aufgrund einer Fistelnentzündung

  • Entzündung von Haut, Augen und Gelenken

  • Entzündung der Leber oder der Gallengänge

Cannabis Öl aus schweiz bei uweed kaufen

Wie CBD bei Morbus Crohn Krankheit wirkt

Wir haben die entzündungshemmenden Eigenschaften der CBD bereits in einem anderen Artikel diskutiert. Darüber hinaus befinden sich Cannabinoidrezeptoren (Teil des Endocannabinoidsystems) sowohl im Darmsystem als auch im Immunsystem. Aus diesem Grund weisen Cannabinoide (wie Tetrahydrocannabinol (THC) oder CBD) ein großes Potenzial als sicheres und wirksames therapeutisches Medium auf.  CBD hat ein grosses Potenzial zur Behandlung von entzündlichen Darmerkrankungen, einschliesslich Morbus Crohn, eine chronische Darmentzüdung. Wissenschaftler stellen die Hypothese auf, dass CBD dazu beitragen kann, die Symptome von Morbus Crohn zu behandeln weil:

1. Es hat die Fähigkeit, Morbus Crohn, eine Darmentzündung zu reduzieren

Entzündungen sind die Hauptursache für IBD-bezogene Krankheiten wie Morbus Crohn. Cannabidiol reduziert nachweislich die Darmentzündung, indem es auf die enterisch reaktive Gliose abzielt. Diese sind für die mit Morbus Crohn verbundenen Darmschäden und Entzündungen verantwortlich.

2.Fähigkeit von Cannabidiolen, Schmerzen zu reduzieren

Es hat sich gezeigt, dass Cannabidiol chronische Schmerzen signifikant reduziert, indem es die α3 GlyR-Rezeptoren aktiviert, die eine wichtige Rolle bei der Schmerzempfindung spielen.

3. CBD hat die Fähigkeit, Stress und Ängste zu reduzieren

Stress und Angstzustände können die Symptome des Morbus Crohn verschlimmern. Aus diesem Grund ist für viele Betroffene die Bewältigung von Stress und Angst ein wichtiger Teil ihres Behandlungsregimes. Lesen Sie mehr darüber, wie Cannabidiol hilft, Stress und Angst zu reduzieren.

Recommended CBD Products

Learn More About How CBD Can Help You