Warenkorb
Schließen

CBD bei Arthrose und Arthritis

Als Arthritis bezeichnet man jede Entzündung in den Gelenken, dem Gewebe um die Gelenke und anderem Bindegewebe. Arthritis ist eine sogenannte rheumatische Erkrankung. Sie ruft eine Reihe von Symptomen hervor, die die Erfüllung alltäglicher Aufgaben stark beeinträchtigen können. Rheumatische Erkrankungen wie Arthritis verursachen Schmerzen, Steifheit und Schwellungen in einem oder mehreren Gelenken und drum herum.

Unter dem Begriff Arthritis werden unterschiedliche Erkrankungen zusammengefasst. Die zwei häufigsten sind


Rheumatoide Arthritis

Rheumatoide Arthritis (RA) ist eine Autoimmunerkrankung, bei der das körpereigene Immunsystem die Gelenke angreift. Das verursacht Schmerzen und Entzündungen. Bei der rheumatoiden Arthritis sind in der Regel schmerzende, geschwollene und steife Gelenke an den Händen sowie Füssen die Folge.

Die Symptome von Arthritis können je nach Form variieren:

  • Am häufigsten sind Schmerzen und Steifheit in den Gelenken

  • Angeschwollene Gelenke

  • Rötung der Haut um die betroffenen Stellen

  • Verminderte Beweglichkeit der betroffenen Gelenke


Osteoarthritis oder Arthrose

Osteoarthritis (OA) ist eine andere häufige Erkrankung der Gelenke, die im deutschen Sprachraum üblicherweise als Arthrose bezeichnet wird. Es Ist eine degenerative Erkrankung der Gelenkknorpel und Knochen. Sie ist mit chronischen Schmerzen sowie Steifheit verbunden und tritt häufig an Hüft-, Knie- und Daumengelenken auf.

Die häufigsten Symptome von Arthrose:

  • Schmerzen und Steifheit in den Gelenken

  • Starke Empfindlichkeit an den betroffenen Stellen

  • Verminderte Beweglichkeit der betroffenen Gelenke

  • Verhärtungen der Gelenke und Knochenveränderungen

  • Zunehmende Verformungen in den Gelenken und Gelenkerguss

Wie kann CBD bei Arthritis und Arthrose helfen?

Bei der Behandlung von Arthritis geht es darum, Schmerzen und Entzündungen zu kontrollieren, Schäden der Gelenke zu begrenzen und die Lebensqualität zu verbessern oder zu erhalten. Es gibt mehrere mögliche Therapien, aber in erster Linie kommt es auf die schmerzlindernde Wirkung der Behandlung an. Am häufigsten verschreiben Ärzte die entzündungshemmenden und schmerzlindernden Medikamente, einschliesslich der nichtsteroidalen Schmerzmittel. Auch wenn die wissenschaftliche Forschung noch am Anfang steht, kann das aus dem medizinischen Marihuana oder der Hanfpflanzen gewonnene Cannabidiol (CBD) dank den entzündungshemmenden Eigenschaften eine brauchbare Alternative oder Ergänzung zur Linderung von Arthritis-Symptomen darstellen. Im Gegensatz zu anderen Bestandteilen der Hanfpflanze hat CBD keine berauschende Wirkung. Es muss jedoch auch beachtet werden, dass zu diesem Zeitpunkt noch keine klinischen Studien über den Einsatz von CBD bei Arthritis und Arthrose oder darüber, ob dieser Wirkstoff bei der Behandlung dieser Erkrankungen frei von Nebenwirkungen ist, durchgeführt wurden. Aus diesem Grund hat weder in den USA noch in einem anderen Land kein CBD-Medikament eine Zulassung für die Behandlung dieser Krankheiten erhalten. Wissenschaftler glauben, dass die positive Wirkung von CBD bei Arthritis und Arthrose auf die folgenden Eigenschaften zurückzuführen sein könnte:

1)Wirkung auf das Endocannabinoid-System (ECS)


Periphere Cannabinoid-Rezeptoren spielen eine wichtige Rolle bei der Fähigkeit des Körpers, Schmerzen zu hemmen und zu bekämpfen. Dank der Aktivierung von CB1- und CB2-Rezeptoren können die Schmerzprozesse unterdrückt werden. Zudem stellt CBD das Gleichgewicht bei der Produktion der Endocannabinoide wie Anandamid und FAAH wieder her, die eine Rolle beim Blockieren der Schmerzsignale spielen sollen.

2)Minderung der neuropathischen Schmerzen


Glycinrezeptoren (GlyRs) spielen eine wichtige Rolle bei der Schmerzempfindung. CBD reduziert nachweislich chronische Schmerzen signifikant, indem es α3-GlyRs-Rezeptoren unterdrückt. Diese Eigenschaft macht man auch bei der Behandlung solcher Erkrankungen wie Multipler Sklerose zunutze.

3)Entzündungshemmende Wirkung durch die Reduzierung von Prostaglandin


Die entzündungshemmenden Eigenschaften von CBD beruhen hauptsächlich auf seiner Fähigkeit, die Aktivität der Enzyme Cyclooxygenasen zu verringern.Dabei ist die Wirkung von CBD ähnlich der von nicht-steroidalen entzündungshemmenden Schmerzmitteln wie Ibuprofen und Naproxen.

4)Reduzierung von der Immunantwort und vom oxidativen Stress


Forscher gehen davon aus, dass CBD den mit einer Entzündung verbundenen oxidativen Stress durch die Ausübung einer immunsuppressiven Wirkung bekämpfen kann.

CBD-Produkte und Dosierung bei Arthritis und Arthrose

CBD-PRODUKTARTEN


Bei der Behandlung einer Erkrankung wie der Arthritis ist die Anwendung von hochwertigen Produkten sehr wichtig. Die Einnahme von CBD muss regelmässig erfolgen. Für die Therapie werden folgende Formen von CBD empfohlen:

  • Sublinguale Behandlungen & Kapseln


    Für die tägliche Prävention und Pflege empfehlen wir die Verwendung von Hanföl, einer Tinktur oder Kapseln. Dies ermöglicht einen langsamen Beginn der Wirkung, die den ganzen Tag über andauert.

  • Vaping & Rauchen


    Beim akuten Aufflammen von Schmerzen und Entzündungen bei einer Arthritis kann das Vapen von CBD-Liquid oder Rauchen von CBD Blüten dank ihrem schnellen Wirkungseintritt eine sofortige Abhilfe schaffen.

  • Äusserliche Behandlungen


    Bei lokal begrenzten Schmerzen und Entzündungen wird ein topisches Mittel wie eine Hautpflegecreme oder Lotion empfohlen, um eine entspannende Wirkung direkt an der betroffenen Stelle zu erreichen.

CBD DOSIERUNG


Bei der Behandlung von Symptomen der Arthrose oder Arthritis wirkt CBD sehr individuell, die empfohlene Menge hängt von der Art und Schwere der Symptome ab. Die allgemeine Faustregel für die Dosierung lautet: 25 mg CBD, zweimal täglich eingenommen. Wenn die Ergebnisse der Behandlung mit dieser Dosierung nicht spürbar sind, kann sie alle 3-4 Wochen um weitere 25 mg erhöht werden, bis man die optimale Menge gefunden hat.

Um mehr über die richtige Dosierung zu erfahren, besuchen Sie unsere Seite mit Informationen zur Anwendung und Dosierung von CBD.

Empfohlene CBD-Hanfprodukte


Afghan Kush
SFr. 50.00
Pure 16% - CBD Oil (1600mg)
SFr. 89.00
Traditional Organic Hemp Tincture
SFr. 44.90
Organic Swiss Beeswax CBD Balm
SFr. 49.90
Alpenzwerg
SFr. 0.00SFr. 64.90

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Diese Aussagen wurden nicht vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) oder Swissmedic bewertet. Die hier bereitgestellten Informationen dienen lediglich als Hinweis zu medizinischen Themen. Alle auf dieser Seite dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeiner Weiterbildung. Sie dienen keinesfalls der eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Therapie sowie Behandlung, Heilung oder Vorbeugung von Krankheiten. Bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden, konsultieren Sie bitte einen Arzt. Wenn Sie an einer Krankheit leiden, verschreibungspflichtige Medikamente verwenden, eine neue Behandlung mit CBD-Produkten oder anderweitig anfangen möchten, müssen Sie Ihren behandelnden Arzt darüber fragen, ob die auf dieser Seite angegebenen Information als Grundlage zur eigenständigen Diagnose oder zur Behandlung von Krankheiten verwendet werden können.

Erfahren Sie mehr über andere Anwendunsbereiche von CBD

CBD for Cancer - uWeed
CBD against arthritis and arthrosis - uWeed
CBD and cardiovascular diseases - uWeed
CBD against chronic pain - uWeed
CBD against depression - uWeed
CBD against diabetes - uWeed
CBD against epilepsy - uWeed
CBD for multiple sclerosis - uWeed
CBD and Morbus Crohn's disease - uWeed
CBD against inflammation - uWeed
CBD against stress and anxiety - uWeed
CBD for Women's Health - Menstruations & Menopause - uWeed
CBD, Sport Performance and Recovery - uWeed
CBD against insomnia and for a better sleep - uWeed
CBD for better sex - uWeed
Ihr Warenkorb ist derzeit leer. Sie müssen mit den Verkaufsbedingungen einverstanden sein, um auschecken zu können.