uWeed

CBD-Tropfen besser verstehen

Es gibt zahlreiche Namen für CBD-Öl. Es wird auch CBD-Tropfen oder Hanföl genannt. Wie auch immer der Name lautet, CBD wird immer beliebter. Die eigentliche Frage ist nun: Woraus besteht Cannabidiol? Was sind die Unterschiede zwischen Hanf und Cannabis? Wo kommt das Öl ursprünglich her?

Diese Fragen beantwortet unser Ratgeber. Ausserdem behandelt dieser Artikel speziell Extraktionsmethoden für seine Behandlung, Wirkungsweise, Wirkungen und Nebenwirkungen. Auch Anwendungsmöglichkeiten und die richtige Dosierung werden ausführlich vorgestellt.

cannabidol
Die strukturelle Form von Cannabidiol

CBD-Tropfen: Woher kommt es?

Cannabidiol (CBD) ist eines von über 100 Cannabinoiden, die in der Cannabispflanze vorkommen. In Produkten wie CBD-Tropfen verwendet, wird es immer modischer. Seine Popularität wächst schnell. Menschen jeden Alters verwenden das Produkt mittlerweile bei zahlreichen gesundheitlichen Problemen.

Eine wichtige Tatsache ist, dass nicht nur Hipster und Hippies die gesundheitlichen Vorteile der Verwendung von Cannabidiol geniessen. Wer weiss, vielleicht gehörten Ihre Grosseltern zu den Menschen, die CBD Schweiz verwendet haben. Es gibt eine breite Palette von Produkten, die aus Cannabidiol-Extrakten hergestellt werden. Um nur einige zu nennen, wären Cannabidiol-Öle, Tropfen, Kapseln, gesunde mit Hanf angereicherte Mahlzeiten, Salben und sogar Kosmetikprodukte. Derzeit ist CBD-Öl das Mittel der Wahl für Haustierbesitzer.     

Es gibt für jeden ein perfektes CBD-Öl

Hanföl oder CBD-Tropfen?

CBD-Tropfen oder Hanföl wird aus speziell angebauten Hanfpflanzen wie Cannabis sativa gewonnen. Sie haben einen sehr niedrigen THC-Gehalt. Daher kann CBD-Tropfen bei Benutzern keine Vergiftung hervorrufen. Der Cannabidiol-Gehalt in CBD-Tropfen variiert von Produkt zu Produkt. Bei der Aufnahme stehen dem Benutzer mehrere Optionen zur Verfügung. Ein gängiger Weg ist, das CBD-Öl zu verdampfen und so die Inhaltsstoffe über die Atemwege aufzunehmen. Andere Alternativen sind die Einnahme von CBD-Tropfen zu den Mahlzeiten oder manchmal sogar oral.

Die Art und Weise, wie Sie Ihr CBD-Öl einnehmen, hängt weitgehend von Ihren persönlichen Bedürfnissen ab. Bei uWeed stellen wir sicher, dass unsere Öle von höchster Qualität sind. Deshalb kaufen wir sie nur von namhaften Herstellern. CBD-Tropfen hat eine Menge gesundheitlicher Vorteile. Zum Beispiel wurde es von Benutzern als wichtige Quelle für Schmerzlinderung und Angstunterdrücker anerkannt.

Extraktionsmethoden zur Gewinnung von CBD-Tropfen

Sie wissen wahrscheinlich, dass es verschiedene Arten von Olivenöl gibt. Beispielsweise gibt es wärmebehandeltes, raffiniertes, kaltgepresstes oder natives Öl. Das Gleiche gilt für CBD-Tropfen, CBD-Öle und andere Formen von Cannabidiol-Extrakten. Auch diese gibt es in verschiedenen Ausführungen und Formen.

cannabis oli
CBD Tropfen mit Hanfsamen

Herstellung von CBD-Tropfen und Öl nach der Extraktion

Das rohe Hanföl kann durch CO2- oder Lösungsmittelextraktion extrahiert werden. Das Produkt muss dann durch einen Winterisierungs- und/oder Separationsprozess verbraucherfreundlich gemacht werden. Die Verbraucherfreundlichkeit von Hanföl wird massgeblich durch das Endprodukt bestimmt.

Durch die Überwinterung werden dem Hanf Wachse und andere Belastungen entzogen. Was bleibt, ist Voll- oder Breitspektrum-Cannabidiolöl. Dieses enthält ein breiteres Spektrum an Cannabinoidsäuren (nicht carboxylierte Vorläufer von Cannabinoiden). Es enthält auch Cannabinoide (carboxylierte Cannabinoidsäuren) wie THC, Terpene und Flavonoide.

Gib hier deine Überschrift ein

Ein Full-Line-CBD-Produkt enthält mehrere Cannabispflanzenextrakte, darunter ätherische Öle, Terpene und andere Cannabinoide wie Cannabinol.

Zu den Terpenen, die in Breitband- und Vollspektrum-Cannabisöl gefunden werden, gehören:

Cannabidiol (CBD) / Cannabidiol-Säure (CBDa)
Tetrahydrocannabinol (THC) / Tetrahydrocannabinol-Säure (THCa)
The Cannabinol (CBN) / Cannabinol-Säure (CBNA)
Cannabigerol (CBG) / Cannabigerol-Säure (CBGa)
Cannabichromen (CBC) / Cannabichromen-Säure (CBCa)
Tetrahydrocannabivarin (THCV) / Tetrahydrocannabivarin-Säure (THCVA)
Cannabidivarin (CBDV) / Cannabidivarin-Säure (CBDVA)
Myrcen
Limonen
Linalool
Caryophyllen
Alpha-pinen und Beta-pinen
1,8-Cineol
Humulen
Camphen
Terpineol
Geraniol

Entdecken Sie unsere mehr als 500+ CBD Produkte

Cannabinoid system 1
Das Endocannabinoid System des Menschen

Wie wirkt sich CBD Tropfen oder Öl auf den Körper aus?

CBD-Öl (CBD-Tropfen) interagiert gut mit dem menschlichen Körper. Verantwortlich dafür ist das menschliche Endocannabinoid-System (ECS). Dies ist das biologische System des Körpers, das Cannabinoide produziert und verarbeitet.

CBD Drop zu verstehen bedeutet, das Endocannabinoid-System zu verstehen

Das ECS ist lebenswichtig, weil es uns hilft, gesund zu bleiben. Es hält den Körper in einem konstanten Gleichgewichtszustand, der als Homöostase bekannt ist. Das ECS sorgt dafür, dass alle Prozesse im menschlichen Körper optimal ablaufen. Dazu gehört, sicherzustellen, dass alle Zellen, Gewebe und biologischen Systeme so funktionieren, wie sie sollten.

Leider kann das ECS durch viele Einflüsse wie Stress und Umweltgifte gestört werden. Das bringt den Körper aus dem Gleichgewicht. Viele Forscher sind derzeit der Meinung, dass zahlreiche Symptome und Erkrankungen auf eine Fehlfunktion des ECS zurückzuführen sind.

Wie interagieren Cannabinoide mit dem ECS?

Beim sogenannten Syndrom des klinischen Endocannabinoid-Mangels (CECD) ist das Gleichgewicht des ECS gestört. Laut Forschern kann das in Hanf- und Cannabispflanzen enthaltene Cannabinoid das Ungleichgewicht ausgleichen.

Dies liegt daran, dass das pflanzliche Cannabinoid, sobald es in den Körper gelangt, an dieselben CB1- und CB2-Rezeptorzellen bindet. Wie Endocannabinoide und andere Neurotransmitter regulieren sie diese letztendlich. Dies wiederum hilft, das ECS zu reaktivieren und unsere biologischen Systeme wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Die Wirkungen und Vorteile der CBD-Tropfen

Aus Hanf oder Marihuana gewonnen, wurde CBD-Öl in zahlreichen Studien (nicht klinisch) getestet. Die meisten Ergebnisse haben gezeigt, dass es bei einer Reihe von Symptomen äusserst vorteilhafte Eigenschaften haben kann. Dies macht den Einsatz von CBD-Trppfen bei der Behandlung vieler gesundheitlicher Symptome denkbar. Es gibt sogar ein von der FDA (USA) zugelassenes Medikament auf Basis von Cannabidiol, das derzeit auf dem Weltmarkt erhältlich ist.

Hinweis: Die hier bereitgestellten Informationen dienen nicht der Diagnose, Behandlung, Heilung oder Vorbeugung von Krankheiten oder Zuständen. Leider gibt es noch keine klinischen Studien zur Wirkung von CBD.

Konsultieren Sie vor der Einnahme von CBD Drop einen Arzt

Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Problemen immer einen Arzt. Sie sollten dies auch tun, wenn Sie verschreibungspflichtige Medikamente einnehmen. Vor Beginn einer neuen Behandlung sollte immer ärztlicher Rat eingeholt werden. Dies sollte auch bei der Einnahme von legalen Cannabisprodukten berücksichtigt werden.

CBD-Tropfen für chronische Schmerzen und Entzündungen

Dass CBD-Tropfen schmerzlindernde Eigenschaften hat, ist in der Wissenschaft nahezu unbestritten. Es soll helfen, Schmerzen zu lindern und Entzündungen zu reduzieren. Es wird angenommen, dass dies durch die Kontrolle und Unterdrückung der α3-Glycinrezeptoren erreicht wird. Die α3-Glycin-Rezeptoren sind dafür verantwortlich, wie Menschen Schmerzen empfinden. Es wird auch angenommen, dass Cannabidiol eine immunsuppressive Wirkung haben kann. Dies kann möglicherweise Entzündungen und Schmerzen im Körper reduzieren.

Cannabis kann auch unseren kleinen Freunden helfen

CBD-Tropfen gegen Krebs und seine Nebenwirkungen

Wichtige klinische Forschung ist noch im Gange, aber erste wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Forschung liegen vor. Es deutet darauf hin, dass Cannabidiol bei der Behandlung von Krebs helfen kann. Frühe Spekulationen zeigen, dass Cannabidiol Zelltod und Nekrose von Krebszellen verursachen könnte.

Darüber hinaus zielt es auch auf das GPR12-Protein ab. Dies ist ein Protein, das möglicherweise an metastasierendem Krebs beteiligt ist. Dadurch könnte eine weitere Ausbreitung des Krebses verhindert werden. CBD scheint auch die Tumorgrösse potenziell zu reduzieren, indem es die Id-1-Expression reguliert. Es ist das Gen, das für das Tumorwachstum verantwortlich ist.

CBD-Tropfen bei Stress und Depressionen

Es wurde gezeigt, dass Cannabidiol den Serotoninspiegel im Gehirn erhöht. Es tut dies in einem ähnlichen Muster wie selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (ssRIs) wie Citalopram, Fluoxetin und Paroxetin.

Cannabidiol scheint auch die Neurogenese im Hippocampus zu fördern. Dies ist der Teil des Gehirns, der für Gefühle und Stimmungen verantwortlich ist.

CBD-Tropfenl bei Schlaflosigkeit

Vorläufige Untersuchungen zu Cannabis und Schlaflosigkeit haben gezeigt, dass Cannabidiol ein therapeutisches Potenzial zur Behandlung von Schlaflosigkeit haben könnte. Für viele hat sich CBD-Tropfen auch bei der Bekämpfung von Schlafstörungen und Schlaflosigkeit als nützlich erwiesen.

Cannabidiol hat sich durch seine Fähigkeit bewährt, Sie ruhig und entspannt zu machen. Dies wird erreicht, indem der Abbau von Anandamid verhindert wird. Darüber hinaus haben Studien gezeigt, dass CBD-Tropfen sich positiv auf den REM-Schlaf auswirkt. Diese Schlafphase soll das emotionale Wohlbefinden verbessern.

CBD-Tropfen bei Arthritis und Arthrose

Viele ältere Menschen nehmen CBD-Tropfen, um Schmerzen im Zusammenhang mit Arthritis und Osteoarthritis zu lindern. CBD-Tropfen kann helfen, entzündlichen und oxidativen Stress zu reduzieren. Beide werden durch die Immunantwort des Körpers auf diese Krankheit verursacht.

Weitere Forschungen zu CBD-Öl haben zu folgenden Schlussfolgerungen geführt: 

Wörtlicher Auszug:

Aufgrund seiner entzündungshemmenden Eigenschaften kann CBD-Öl bei Arthritis, Osteoarthritis und anderen rheumatischen Erkrankungen Linderung verschaffen. Ist der Knorpel jedoch einmal degeneriert oder abgebaut, kann er durch das Cannabidiol nicht mehr regeneriert werden. Aber es kann helfen, systemische Symptome und insbesondere Schmerzen zu lindern.

Schweizer CBD Tropfen
Schweizer CBD Tropfen

Anwendung von CBD Öl

Verwendung von CBD-Öl

So verwenden Sie Schweizer CBD-Öl und andere Hanfprodukte:

1. CBD Öl und Tinkturen

2. CBD-Kapseln

3. Essbar

4. Themen und Kosmetik

5. CBD-Knospen, Vapes und Konzentrate

CBD-Tropfendosierung: Wie viel sollten Sie einnehmen?

Die Forschung zu medizinischem Cannabis steckt noch in den Kinderschuhen. Daher gibt es noch wenig Evidenz für symptomspezifische Dosierungen. Ärzte und medizinische Experten glauben jedoch, dass es am besten ist, mit einer kleinen Dosis zu beginnen und diese im Laufe der Zeit zu erhöhen. Typischerweise bedeutet dies, dass Sie mit einer Dosis von 25 mg CBD zweimal täglich beginnen. Fügen Sie dann schrittweise alle 3-4 Wochen weitere 25 mg hinzu, bis eine Linderung der Symptome erreicht ist.

Ausserdem sind die Endocannabinoid-Systeme unabhängig voneinander. Daher kann es auf Cannabidiol unterschiedlich wirken. Aus diesem Grund müssen Sie Ihre optimale Dosierung durch Versuch und Irrtum herausfinden. Allerdings sollte man Faktoren wie das Körpergewicht und die Schwere der Symptome nicht vergessen.

Um mehr über die geeignete Dosierung von CBD-Öl zu erfahren, besuchen Sie unsere Seite CBD-Nutzungs- und Dosierungsinformationen.

Es gibt für jeden perfekte CBD-Tropfen

CBD-Tropfen: Nebenwirkungen

Die Sicherheit von CBD-Tropfen ist eine allumfassende Tatsache, die auf der ganzen Welt bekannt ist. Bis heute wurde kein einziger Fall einer Vergiftung oder Überdosierung durch die Verwendung von Hanf-CBD-Öl gemeldet. Bei manchen Menschen kann es jedoch zu einer Anpassungsphase kommen. Der Grund ist, dass sich der Körper an seine Wirkung gewöhnen muss.

Obwohl es selten negative Auswirkungen zeigt, kann es in einigen Fällen zu leichten Nebenwirkungen kommen.

Mögliche Nebenwirkungen von CBD-Tropfen sind:

  • Mundtrockenheit: Kann aufgrund der Art und Weise auftreten, wie das CBD-Tropfen mit den Cannabinoidrezeptoren in den Speicheldrüsen interagiert. Leicht mit einem Glas Wasser oder einem anderen Erfrischungsgetränk zu beheben.
  • Schläfrigkeit: Kann auf die Einnahme von zu vielen CBD-Tropfen hindeuten. In solchen Fällen wird empfohlen, die Dosierung zu reduzieren.
  • Schwindel und Benommenheit: Da CBD-Öl den Blutdruck senken kann, können sich manche Menschen schwindelig oder benommen fühlen. Meistens hilft eine Tasse Kaffee.
  • Durchfall oder Appetit- und Gewichtsveränderungen: Selten, wenn überhaupt, bei Kindern und Erwachsenen, die das zugelassene Cannabis-Medikament Epidiolex einnehmen. Dies liegt an dem extrem hohen CBD-Gehalt des Medikaments.
  • Wechselwirkungen mit Medikamenten: Es wurde festgestellt, dass CBD-Öl die Aktivität des Cytochrom-P450-Enzymsystems beeinflusst. Das Medikament wird metabolisiert und kann zu Überdosierungen führen. Sprechen Sie unbedingt mit Ihrem Arzt, wenn Sie andere Medikamente einnehmen.
effects CBD Tropfen
Mögliche Nebenwirkungen von CBD Öl

Erfahrung mit der Wirkung von CBD-Tropfen

Die positive Wirkung von CBD-Tropfen hängt vom Produkt, der Darreichungsform und der eingenommenen Menge ab. Ausserdem hängt es davon ab, ob es sich um ein THC- oder CBD-Produkt handelt, das Sie eingenommen haben. Darüber hinaus kann die Wirkung auf Einzelpersonen sehr subjektiv sein. Es ist auch sehr wichtig zu verstehen, dass

CBD-Öl nicht die gleiche berauschende Wirkung wie THC hat. Daher werden Sie keine psychoaktiven Wirkungen oder “high” wie die Cannabiskonsumenten erleben. Infolgedessen leiden Sie nicht unter den negativen Nebenwirkungen von medizinischem Marihuana oder CBD-Produkten mit hohem THC-Gehalt.

Wirkung von CBD-Tropfen

Welche Erfahrungen und Wirkungen sind also von CBD-Öl zu erwarten?

Vollspektrum-CBD-Öl enthält Spuren von THC. Daher kann nach der Einnahme ein Hochgefühl ähnlich dem „Runner’s High“ bei Sportlern auftreten. Im Wesentlichen wird dies durch einen Ansturm von Endorphinen verursacht und dann verbessert sich die Stimmung auf natürliche Weise.

Auch beim Rauchen von CBD-Hanf wird oft über eine gesteigerte Wahrnehmung berichtet . Zudem führt es zu einer gesteigerten Konzentrationsfähigkeit und einem allgemeinen Wohlbefinden.

Schlussbemerkungen zu CBD-Tropfen

CBD (Cannabidiol) sind natürliche Wirkstoffe. Konsultieren Sie jedoch immer einen Arzt oder Apotheker, bevor Sie mit der Einnahme eines dieser CBD-Tropfen-Produkte beginnen.

Nachdem Sie die Verwendung von Cannabidiol mit Ihrem Arzt besprochen haben, ist es zwingend erforderlich, dass Sie nur hochwertiges CBD-Öl kaufen. Bei uWeed finden Sie zum Beispiel hochwertige Marken wie: Alpinols, Swiss Extract oder Qualicann. Nur diese und weitere hochwertige Marken sind in unserem Shop erhältlich. Alle Hanföle stammen von namhaften Unternehmen und werden von verifizierten unabhängigen Labors getestet.

Überprüfen Sie auch die in Ihrem Land erlaubten THC-Werte

Bitte tun Sie dies, bevor Sie CBD-Öl oder Hanföl von uWeed Schweiz kaufen. Es ist wichtig, um nicht gegen die Gesetze in Ihrem Land zu verstossen. Beim Kauf von CBD-Öl in der Schweiz können Sie sicher sein, dass der THC-Gehalt 1% nicht überschreitet.