uWeed
Für Bestellungen ausserhalb von der Schweiz, besuche Sie bitte uweed.eu

Über CBD und Herzinfarkte, den Schlaganfall, sowie generelle Herz-Kreislauf-Erkrankungen

CBD und wie es zur Behandlung von Bluthochdruck eingesetzt wird. CBD zur Vorbeugung von Herzkrankheiten wie dem berüchtigten Herzinfarkt, Schlaganfall oder generellen Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Das Herz-Kreislauf-System, das sich aus Herz, Lunge und Blutgefäßen zusammensetzt, spielt eine entscheidende Rolle in einer Vielzahl von physiologischen Systemen. Das wichtigste davon ist der Transport von Sauerstoff durch den Körper. Zu den Erkrankungen, die als Herz-Kreislauf-Erkrankungen klassifiziert werden, gehören neben Bluthochdruck insbesondere

  • Koronare Herzerkrankungen, die den Blutfluss zum Herzmuskel beeinträchtigen, wie z.B. der Herzinfarkt.

  • Zerebrovaskuläre Erkrankungen, die die Blutgefäße, die das Gehirn versorgen, beeinträchtigen, was auch als Schlaganfall bezeichnet wird.

  • Rheumatische Herzerkrankungen, die den Muskel und die Herzklappen beeinträchtigen, wie Kardiomyopathie oder Endokarditis.
  • Venenthrombose und Lungenembolie
Bluthochdruck, Herzinfarkt und Herz-Kreislauf-Erkrankungen und CBD
CBD stops/prevents High Blood Pressure

Symptome die auf einen möglichen Herzinfarkt oder Schlaganfall hindeuten

Die Symptome variieren je nach der spezifischen Ausprägung der Herzprobleme, aber Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind in der Regel ein ernstes Gesundheitsproblem und können oft die Todesursache sein. Der Herzinfarkt und der Schlaganfall sind hier führend. Die Symptome hängen von der spezifischen Erkrankung ab. Zu den typischen Symptomen eines zugrunde liegenden Herz-Kreislauf-Problems gehören (neben vielen anderen):

  • Schmerzen oder Druck in der Brust, die auf Angina pectoris hinweisen können

  • Schmerzen oder Unwohlsein in den Armen linke Schulter, Ellbogen, Kiefer oder Rücken

  • Kurzatmigkeit

  • Übelkeit und Müdigkeit

  • Benommenheit oder Schwindelgefühle

  • Kalte Schweißausbrüche

  • Rasender Herzschlag (Tachykardie) oder langsame Herzfrequenz (Bradykardie)

Cannabis Öl aus schweiz bei uweed kaufen

Bluthochdruck und Herzerkrankungen - Wie kann CBD Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen helfen?

Die Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie die Vorbeugung gegen einen Herzinfarkt, zielt in erster Linie darauf ab, den Blutdruck und den Cholesterinspiegel zu regulieren. Außerdem sollen Stress und Ängste minimiert werden. Die wissenschaftliche Forschung kam zu dem Schluss, dass Cannabidiol (CBD) für Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen folgende gesundheitliche Vorteile haben könnte

1. Seine gefäßerweiternde und gefäß entspannende Wirkung:

Ein Experiment in kleinem Maßstab an gesunden Freiwilligen kam zu dem Schluss, dass CBD in der Lage ist, den Ruheblutdruck oder Bluthochdruck zu senken und den Blutdruckanstieg als Reaktion auf Stress zu vermindern. Darüber hinaus kann CBD auch die Spannung der Blutgefäßwände verringern. Dies reduziert den Blutdruck, verhindert Bluthochdruck. Ein guter Blutdruck führt letztlich zu einem geringeren Herzinfarktrisiko.

2. Seine entzündungshemmenden, antioxidativen und schützenden Eigenschaften:

Die Forschung zeigt, dass die entzündungshemmende, antioxidative und neuroprotektive Wirkung der CBD sie als ein potenzielles zukünftiges Therapeutikum bei der Behandlung des ischämischen Schlaganfalls darstellt. Sie kann auch dazu beitragen, die bei Herzerkrankungen durch Ischämie-induzierte Herzrhythmusstörungen verursachten Schäden zu verringern und gleichzeitig die Größe des damit verbundenen Infarkts zu reduzieren.

3. Seine Fähigkeit, Stress und Ängste zu reduzieren:

Es gibt immer mehr Beweise dafür, dass CBD Stress und Angst reduzieren kann. Dies indem CBD die Homöostase im Endocannabinoid-System (ECS) wiederherstellen kann. Cannabidiol erreicht dies indem sie eine Überstimulation Ihrer CB1-Rezeptoren verhindert, mit dem 5-HT1A-Serotonin-Rezeptor interagiert und die neuronale Regeneration fördert.

Eine kürzlich im September 2020 von Nat Aleksandra Kicman und Marek Toczekional am Center for Biotechnology Information veröffentlichte Studie kam zu folgendem Schluss:

Cannabidiol (CBD) hat potenziell vorteilhafte Eigenschaften bei einer Vielzahl von Krankheiten, einschließlich Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Aufgrund seines komplexen Wirkmechanismus kann CBD das Herz-Kreislauf-System auf verschiedene Weise beeinflussen. Wir haben daher die Auswirkungen der CBD auf dieses System bei Gesundheit und Krankheit untersucht, um das potentielle Risiko kardiovaskulärer Nebenwirkungen bei der Anwendung von CBD zu medizinischen und Wellness Zwecken zu bestimmen und um sein therapeutisches Potential bei kardiovaskulären Erkrankungen aufzuzeigen. Die Verabreichung von CBD an gesunde Freiwillige oder Tiere hat in der Regel keinen signifikanten Einfluss auf die hämodynamischen Parameter. Obwohl die CBD gefäßerweiternde und antioxidative Eigenschaften bei Bluthochdruck besitzt, hat sie den Blutdruck bei hypertensiven Tieren nicht beeinflusst. Die hypotensive Wirkung der CBD wurde hauptsächlich unter Stressbedingungen nachgewiesen.

CBD-Wirkungen gegen Bluthochdruck, Herzkrankheiten sowie Herzinfarkt, aber auch Schlaganfall

Viele positive Auswirkungen von CBD inklusive der Senkung des Bluthochdruck sind bereits erkannt. Dazu wurden in experimentellen Modellen von Herzerkrankungen (Myokardinfarkt, Kardiomyopathie, Myokarditis), sowie der Schlaganfall beobachtet. Aber auch die hypoxisch-ischämischer Enzephalopathie bei Neugeborenen, Sepsis-assoziierter Enzephalitis, kardiovaskulären Komplikationen von Diabetes und Ischämie/Reperfusionsschäden von Leber und Nieren beobachtet. Unter diesen pathologischen Bedingungen reduzierte CBD unter anderem Organschäden und Funktionsstörungen, oxidativen und Nitratstress, Entzündungsprozesse und Apoptose.

Empfohlene CBD-Produkte

Empfohlene CBD-Produkttypen und Dosierung für Bluthochdruck & kardiovaskuläre Erkrankungen

Unsere Produkttypen

Es ist wichtig, ein qualitativ hochwertiges CBD-Produkt zu verwenden und dies regelmäßig über einen längeren Zeitraum (mindestens 3-4 Wochen) zu tun, um eine Erkrankung wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Bluthochdruck und Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu unterstützen. Typischerweise, würden die folgenden CBD-Produkttypen empfohlen:

Sublinguale Behandlungen & Ingestibles:

Zur täglichen Vorbeugung und Erhaltung empfehlen wir die Verwendung eines Voll- oder Breitspektrum-CBD-Öls. Dieses gibt es auch in Form einer Tinktur oder einer Gelkapsel. Diese Form der Anwendung ermöglicht einen langsamen Wirkungseintritt, der den ganzen Tag über anhalten sollte. Dadurch ist sie besonders effektiv bei der Anwendung gegen Bluthochdruck und daraus resultierenden kardiovaskulären Erkrankungen.

CBD-Dosierung

Die Dosierung von CBD bei Blutyhochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie der Vorbeugung gegen einen Herzinfarkt oder Schlaganfall, ist von jeder Person sowie von der Art und Schwere der Symptome abhängig. Es gibt leider keine wissenschaftliche Forschung, die es uns erlaubt, die wirksamste therapeutische Dosis von CBD für eine bestimmte Krankheit zu kennen. Die allgemeine Faustregel für die CBD-Dosierung lautet jedoch 25 mg CBD, zweimal täglich eingenommen. Wir würden empfehlen, dieser Empfehlung zu folgen, und wenn die Ergebnisse dieser Dosis nicht spürbar sind, kann die Portion alle 3-4 Wochen um weitere 25 mg erhöht werden, bis die optimale Dosierung gefunden ist.

25mg CBD 2x/day

Um Ihnen zu helfen, die richtige Dosis für Sie zu finden, gehen Sie zu unserer Seite über CBD-Verwendung und Dosierung.

Erfahren Sie mehr darüber, wie die CBD Ihnen helfen kann