uWeed

CBD gegen chronische Schmerzen

CBD gegen chronische Schmerzen oder wie wirkt die CBD gegen chronische Schmerzen? Cannabispflanzen und ihre Cannabinoide, darunter Cannabidiol (CBD), erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Sie sind als eine wirksame, nicht süchtig machende und natürliche Behandlungsalternative gegen Schmerzen bekannt geworden. Die wissenschaftliche Forschung beginnt zu zeigen, dass sie bei einer Vielzahl von Erkrankungen zur Linderung von Schmerz Symptomen beitragen können. Schmerzen können in verschiedenen Formen auftreten, von Traumata wie dem Zuschlagen eines Fingers in einer Tür bis hin zu ernsteren chronischen Schmerzzuständen, die auf Krankheiten zurückzuführen sind, die Entzündungen verursachen. 

Chronische Schmerzen sind definiert als jeder Schmerz, der länger als 12 Wochen anhält. Es wird geschätzt, dass einer von fünf Europäern unter chronische Schmerzen leidet. Opiate sind die gängigste Behandlung gegen chronische Schmerzen. Dies, obwohl umfangreiche Forschungsarbeiten zeigen, dass sie nicht wirksam sind, immer höhere Dosierungen erfordern und ein hohes Sucht Profil aufweisen. 

CBD Hanf - Höchste Zeit für das Schweizer Hanf Geschäft
CBD gegen Chronische Schmerzen

Zu den Schmerztypen, die CBD lindern kann, gehören

  • Arthritis-Schmerzen

  • Chronische Schmerzen bei rheumatoider Arthritis

  • Schmerzen bei Osteoarthritis

  • Chronische Schmerzen bei Krebs und Krebsbehandlung

  • Schmerzen bei Multipler Sklerose

  • Chronisches Schmerzsyndrom

  • Fibromyalgia

Cannabis Öl aus schweiz bei uweed kaufen

Wie CBD gegen chronische Schmerzen wirkt ?

Chronische Schmerzen werden im Allgemeinen in zwei Typen unterteilt: neuropathische und entzündliche Schmerzen. Neuropathische Schmerzen werden hauptsächlich durch Glutamat verursacht, einen Neurotransmitter, der dafür verantwortlich ist, die Neuronen im glutaminergen System, einem wichtigen exzitatorischen neuronalen Pfad, einzuschalten. Entzündliche chronische Schmerzen stehen im Zusammenhang mit neuropathischen Schmerzen, sind jedoch nicht auf Neuronen beschränkt und werden durch Reaktionen des Immunsystems auf Umweltstressoren, Toxine und Infektionen verursacht. Medizinisches Cannabis (oder medizinisches Marihuana, wie einige es lieber nennen), hat sich als wirksames Mittel zur Behandlung von Schmerzen und Entzündungen erwiesen. Bitte beachten Sie, dass noch keine der Forschungen durch klinische Studien unterstützt wird, weder in den Vereinigten Staaten oder einem anderen Land. 

Wissenschaftler vermuten, dass die schmerzstillende (d.h. schmerzlindernde) Wirkung von aus Hanf gewonnenem Cannabidiol auf folgendem basiert:

1. Seine Wirkung auf das Endocannabinoid System (ECS)

Periphere Cannabinoidrezeptoren spielen eine wichtige Rolle bei der Fähigkeit des Körpers, chronische Schmerzen zu hemmen und zu kontrollieren. Wenn nicht genügend oder zuviel bestimmter Endocannabinoide im Körper vorhanden sind, können die Schmerzsignale zunehmen. Die starke schmerzstillende Wirkung von Cannabidiolen ist auf ihre Fähigkeit zurückzuführen, die Schmerzverarbeitung zu unterdrücken, indem sie die CB1-Rezeptoren, die Schmerzsignale unterdrücken, und die CB2-Rezeptoren, die Opioid Rezeptoren stimulieren, aktivieren. Außerdem stellt CBD auch das Gleichgewicht von Endocannabinoiden wie Anandamid und FAAH wieder her, von denen man annimmt, dass sie bei der Blockierung von Schmerz Signalen eine Rolle spielen.

2. Seine Fähigkeit, Glycin-Rezeptoren zu aktivieren;

Glycin-Rezeptoren (GlyRs) spielen eine wichtige Rolle bei der Reaktion des sensorischen Nervensystems auf bestimmte schädliche oder potenziell schädliche Stimuli. Wenn diese Rezeptoren aktiviert werden, verursachen sie Schmerzempfindungen. Es hat sich gezeigt, dass die CBD chronische Schmerzen durch Unterdrückung der α3 GlyR-Rezeptoren signifikant reduziert.

Recommended CBD Products

CBD-Produktarten

Empfohlene CBD-Produkttypen und Dosierung gegen chronische Schmerzen

CBD-Produktarten

Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass Cannabidiol das Potenzial hat, eine brauchbare und natürliche Alternative zu herkömmlichen chemischen Schmerzmitteln zu werden. Es ist wichtig, ein qualitativ hochwertiges Produkt zu verwenden und dies regelmäßig zu tun, wenn man CBD bei einer Erkrankung wie chronischen Schmerzen einsetzt. Die folgenden Formen von CBD können gegen chronische Schmerzen genutzt werden:

Sublinguale Behandlungen & Orale Einnahme:

Zur täglichen Vorbeugung und Erhaltung empfehlen wir die Verwendung eines Voll- oder Breitspektrum-CBD-Öls, einer Tinktur oder von Kapseln. Dies ermöglicht einen langsamen Wirkungseintritt, der den ganzen Tag über anhält.

Vaping & Smoking

Bei akutem Aufflammen des Schmerzes kann die CBD Öltherapie oder das Rauchen von CBD reichen Blüten aufgrund ihres schnellen Wirkungseintritts fast sofort Linderung verschaffen.

Topische Behandlungen:

Bei lokalisierten Schmerzen wird eine topische Behandlung wie eine CBD-Hautpflegecreme oder -Lotion empfohlen, um die CBD direkt in den betroffenen Bereich zu bringen.

CBD Dosierung

Die Anwendung der CBD gegen chronische Schmerzen ist sehr persönlich und hängt von der Art und Schwere der Symptome ab. Als allgemeine Faustregel für die CBD-Dosierung gilt, mit der Anwendung von 15-25 mg CBD zweimal täglich zu beginnen. Wenn die Ergebnisse dieser Menge nicht spürbar sind, kann die Dosis alle 3-4 Wochen um weitere 25 mg erhöht werden, bis die optimale Dosierung gefunden ist.

15-25 mg CBD 2x/Tag

Um Ihnen zu helfen, die richtige Dosis für Sie zu finden, gehen Sie zu unserer Seite über Cannabidiol-Einnahme und Dosierung.

Learn More About How CBD Can Help You